Disneys Musical ALADDIN in Hamburg

bis 8. April 2018* im Theater Neue Flora Hamburg

*vorraussichtlich

Disneys ALADDIN erzählt die humorvolle Geschichte über den charmanten Gauner Aladdin, den Flaschengeist Dschinni und die drei Wünsche verzaubert seit Generationen Menschen jeden Alters. Die große und farbenprächtige Disney-Produktion mit der Musik des achtfachen Oscar-Preisträgers Alan Menken bietet Entertainment vom Feinsten im Stage Theater Neue Flora Hamburg.

Fotos: Stage Entertainment. Sängerin Vanessa Mai als Prinzessin Jasmin auf der Bühne von Disneys Musical ALADDIN zusammen mit dem Ensemble und Aladdin (Richard-Salvator Wolff, li.) und Dschinni (Enrico de Pieri, re.)

Einmal Prinzessin sein!

Für Vanessa Mai ging dieser typische Mädchentraum nun in Erfüllung: Sie durfte für einen Tag in die magische Welt von 1001 Nacht eintauchen und sich hinter den Kulissen des Erfolgsmusicals ALADDIN in die echte Disney-Prinzessin Jasmin verwandeln.

„Ich bin ein riesiger Disney Fan,“ schwärmt die erfolgreiche Sängerin, die sich gerade bei der RTL-Show LET ́S DANCE in die Herzen den Publikums tanzt „und habe die Lieder aus dem ALADDIN-Zeichentrickfilm schon immer geliebt. Dass ich in Hamburg in die Magie des Musicals eintauche, die Darsteller treffe und sogar in eine echte Prinzessin verwandelt werde, das ist mehr als ich je zu träumen gewagt hätte!“

Neugierig durchstöbert Vanessa Mai gemeinsam mit der Musical-Erstbesetzung Myrthes Monteiro (Jasmin) die knapp 600 aufwändig maßgefertigten und detailverliebten Kostüme des Broadwayhits, lässt sich alles erklären und zeigt sich begeistert: „Ich bin total fasziniert davon, wie viel Liebe zum Detail in den einzelnen Kostümen steckt. Und wie hochwertig und toll die verarbeitet sind. Alles Handarbeit und unglaublich farbenfroh. WOW!“, so die sympathische Sängerin. Im Kostüm der Prinzessin Jasmin fühlt sie sich direkt wohl: „Heute geht ein echter Traum von mir in Erfüllung: Ich darf einmal Prinzessin sein und dieses traumhafte Kostüm tragen! Welches Mädchen wünscht sich das nicht?!“

Disneys ALADDIN - Eine Begegnung mit Marcel Meyer-Landgrebe